Ideen aus der Nachbarschaft:
Zurück zu allen Ideen
pexels-hilary-halliwell-612337.jpg
PLZ: 36199
Ann-Cathrin
"Unsere Nachbarschaft blüht nachhaltig auf"
Die Idee in einem Satz
Gemeinsam stellen Kinder mit Ihren Eltern und der Nachbarschaft des Familienzentrums Samenbomben beim Begegnungscafe her, die anschließend in der Nachbarschaft ausgeworfen werden.
Was die Idee verändert
Meine Idee, soll die Gegend rund um unser Familienzentrum und die Nachbarschaft bunter und Umweltfreundlicher machen. Ziel ist es, nicht nur die Nachbarschaft, sondern auch öffentliche Parks in unserer Stadt miteinzubeziehen und Vereine, Kindergärten und Schulen zum Mitmachen einzuladen, so dass unsere Stadt bunt blüht, farbenfroh und Bienenfreundlich wird.
Wie die Idee umgesetzt wird
Startschuss wird der "Tag der Nachbarn" am 20.05. sein. Gemeinsam werden mit dem Kindergarten und der eingeladenen Nachbarschaft bei Kaffee und Kuchen Samenbomben hergestellt, die Bienenfreundliche Samenmischungen erhalten. Diese werden anschließend getrocknet und eine Woche später, als Anschlussaktion gemeinsam mit allen in der Nachbarschaft ausgeworfen. Ziel ist es, bei regelmäßig stattfindenden Begegnungscafes auch weiterhin Samenbomben herzustellen und die Aktion auf die gesamte Stadt auszuweiten, Schulen, Vereine, Familien und weitere Kitas einzuladen, sich anzuschließen. Aus diesem Projekt sollen sich weitere Projekte entwickeln. Beispielsweise Nistkästen oder Insektenhotels gemeinsam mit der Nachbarschaft in der Mitmachwerkstatt unseres Zentrums herzustellen und diese anschließend an geeigneten Orten aufzustellen. Imker und Naturschutzvereine können eingeladen werden und zB. darüber berichten, wie wichtig Bienen für uns alle sind. Auch weitere Nachhaltigkeitsprojekte können aus dem Zusammenhang entstehen und in Projektwochen übertragen werden. Wissen kann so spielerisch und kreativ in aktiver Weise übermittelt werden. So das Rotenburg auch nachhaltig summen und brummen kann :)
Wie man sich beteiligen kann
Vereine, Schulen, Familien und / oder Kitas werden dazu eingeladen sich anzuschließen. Entweder kommen sie zu unseren Begegnungscafes und stellen sie dort gemeinsam mit uns her oder haben die Möglichkeit Materialien und die Anleitung für die "Samenbomben" im Familienzentrum anzufragen. Diese können dann in Klassen, Kleingruppen oder zu Hause mit den Familien als kreatives Umweltprojekt ausprobiert und entweder in den heimischen Gärten oder auf geeigneten Fläschen in unserer Stadt verteilt werden.
Jetzt abstimmen
Weitere Ideen aus der Nachbarschaft: