Ideen aus der Nachbarschaft:
Zurück zu allen Ideen
IMG_20210424_154415.jpg
PLZ: 66557
Arno
Müll raus aus der Natur, Essen raus aus der Tonne und zurück in den Kreislauf
Die Idee in einem Satz
Wir sammeln Müll und machen Foodsharing und versuchen so die Stoffe zurück in den Kreislauf zu überführen, um Ressourcen und Energie zu sparen.
Was die Idee verändert
Dass Müll nicht in der Umwelt liegen sollte, ist jedem klar. Dass es aber immer eine Alternative gibt, haben viele noch nicht verstanden. Jede Glasflasche, die zurück zum Pfandautomaten kann, spart Energie, denn damit Glas schmilzt, braucht es 1.300 °C. Lebensmittel, können oft noch verarbeitet werden, was dann noch übrig bleibt, fressen die Hühner. Es gibt einen anderen Blick auf Müll und Verschwendung und die Ressourcen, die hinter unserem Konsum stecken.
Wie die Idee umgesetzt wird
Wir haben bereits eine Cleanup-Initiative in Illingen und wir haben Menschen, die sich bei Foodsharing engagieren. Wir können innerhalb unseres Netzwerkes Dinge austauschen und verwerten. Flaschen werden mit Regenwasser gespült und kommen dann wieder zurück zum Pfandautomaten. Bei Lebensmitteln versuchen wir alles irgendwie zu verwerten. Müll ist verlorene Energie und verschwendete Ressourcen. Wenn wir sie umwandeln, kommen sie zurück in den Kreislauf.
Wie man sich beteiligen kann
Jeder kann Müll sammeln und sortieren. Jeder kann Lebensmittel verwerten. Kartoffelschalen und andere Abfälle werden an Hühner verfüttert. Obst wird zu Marmelade, Gemüse zu Brühe, etc. Jeder kann Glas zum Pfandautomaten bringen und pfandfreies Glas zum Container. Pfandeinnahmen landen auf einem virtuellen Konto.
Jetzt abstimmen
Weitere Ideen aus der Nachbarschaft: