Ideen aus der Nachbarschaft:
Zurück zu allen Ideen
IMG_8511.jpg
PLZ: 99086
Sabine
Kost' - nix - Regal
Die Idee in einem Satz
Die Schaffung und Erweiterung eines Kost'-nix-Regals: Hier können gebrauchte und gut erhaltene Kleidung, Schuhe, Spielwaren und Haushaltsbedarf vom Kochtopf über Besteck bis hin zu Duschbad und Zahncreme reingestellt und von Bedürftigen oder Quartiers-/Stadtteilbewohnenden bei Bedarf abgeholt werden. Eine kleine Variante existiert bereits bei uns im SozialSalon, aber diese ist ständig "leer geräumt", da ein sehr hoher Bedarf vorliegt und die bei uns abgegebenen Spenden werden immer umgehend, so bald Platz vorhanden ist, wieder eingeräumt und das Regal aufgefüllt - leider sind nicht genug Fächer vorhanden. Wir benötigen weitere Regale, um die Spenden übersichtlicher und zeitnah verstauen zu können. Gute Erfahrungen haben wir nicht nur mit unserem kleinen Kost'-nix-Regal bisher gemacht, sondern auch mit unserer Tausch-telefonzelle für Bücher - unser "open book". Second-Hand-Ware oder ungenutzte Neuware finden so neue Besitzer*innen / Eigentümer*innen und landen nicht auf der Deponie! Dies schont nicht nur das eigene Budget, sondern ist nachhaltig und dient dem Umweltschutz.
Was die Idee verändert
Das Kost'-nix-Regal wirkt Ressourcen schonend für alle Beteiligten und spart Budget und unterstützt natürlich den Klimaschutz, da die übrigen Waren nicht entsorgt und neue hergestellt werden müssen.
Wie die Idee umgesetzt wird
So schnell wie möglich, da die gestiegenen Preise die familiären Budgets stark belasten und kein Geld mehr für neue Kleidung oder gar Haushaltswaren übrig ist. Unsere kleine Variante des Regals wird sehr stark frequentiert und von Ehrenamtlichen betreut, geräumt und sortiert wird.
Wie man sich beteiligen kann
Das Kost'-nix-Regal muss mit Spenden gefüllt werden, sodass wir uns über jeden Gegenstand oder jedes Kleidungsstück freuen, welches uns von Nachbarn*innen zur Verfügung gestellt wird.
Jetzt abstimmen
Weitere Ideen aus der Nachbarschaft: