Ideen aus der Nachbarschaft:
Zurück zu allen Ideen
516E8059-891C-4917-A9D8-6E75E7412A6A.jpeg
PLZ: 21368
Franziska (Wohnprojekt Hofleben e.V.)
Eine Tauschbox für das Dorf Lemgrabe
Die Idee in einem Satz
Das Wohnprojekt Hofleben e.V. möchte eine Tauschbox an der angrenzende Dorfstraße errichten und pflegen, in der BewohnerInnen des Wohnprojekts, Mitglieder der projekteigenen Solidarischen Landwirtschaft, DorfbewohnerInnen, AnwohnerInnen der angrenzenden Dörfer und NutzerInnen des Radwanderwegs in den sozialen Austausch und den Austausch von nützlichen Dingen gehen können.
Was die Idee verändert
Die in urbanen Räumen bereits häufig anzutreffende Praxis der Tauschboxen, findet so auch Verbreitung im ländlichen Raum und regt dazu an die ländliche Kultur des Teilens und Tauschens und der nachbarschaftlichen Unterstützung wieder aufleben zu lassen. Die Tauschbox ermöglicht einen nachhaltige Umgang mit Ressourcen und setzt somit der Wegwerfgesellschaft etwas entgegen. Gleichzeitig kann sie ein Ort sozialer Begegnungen sein. Man trifft sich dort und freut sich, dass die Dinge, die man selbst nicht mehr benötigt, für andere noch sehr wertvoll sind. Ein integriertes schwarzes Brett trägt zum Austausch im Dorf bei und kann zur Bekanntgabe von Veranstaltungen, Hilfsangebote und Gesuchen sowie als Mitfahrbörse etc. genutzt werden. Durch die letztgenannte Mitfahrbörse kann auf die Fahrt mit dem eigenen Auto verzichtet werden, da sich die DorfbewohnerInnen für Fahrten in die Stadt oder für größere Besorgungen zusammentun können. Für NutzerInnen des anliegenden Fernradwegs könnte sie auch eine kleine Reparaturkiste mit Luftpumpe und einfachem Werkzeug enthalten. Eine integrierte Bank könnte zum Verweilen einladen.
Wie die Idee umgesetzt wird
Mithilfe eines Tischlers wird ein kleines Büdchen (Format kleine Bushaltestelle) hergestellt und auf dem Grundstück des Wohnprojektes so aufgebaut, dass es von der Dorfstraße aus zugänglich ist. Die BewohnerInnen und interessierte AnwohnerInnen kümmern sich um die Pflege. Zur Einweihung und Bekanntmachung wird ein Tauschcafé veranstaltet, zu dem alle Nachbar/innen aus dem Dorf eingeladen werden.
Wie man sich beteiligen kann
Nachbar/innen aber auch andere Menschen aus Dahlenburg und Umgebung ,sowie NutzerInnen des anliegenden Radwanderwegs können hier Gegenstände, Informationen und Unterstützungsangebote austauschen, Dabei schonen sie Umwelt und Geldbeutel und treten miteinander in den Austausch. Zudem ist denkbar, dass sich neben den BewohnerInnen des Wohnprojektes auch die anderen DorfbewohnerInnen an der Pflege und Wartung der Box beteiiligen.
Jetzt abstimmen
Weitere Ideen aus der Nachbarschaft: